Xerox ist ein beliebtes Unternehmen

Xerox ist ein beliebtes Unternehmen

NEUSS, Maerz 16, 2009 Xerox ist das Unternehmen, das in der Computerbranche das weltweit höchste Ansehen genießt. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Most Admired Company", die das FORTUNE Magazine jedes Jahr durchführt, um das Renommee von Unternehmen zu ermitteln. Xerox rückte damit von seinem letztjährigen vierten Platz im Branchen-Ranking ganz an die Spitze vor. Die Ergebnisse der Studie, die FORTUNE als das ultimative Zeugnis mit Blick auf die Reputation eines Unternehmens bezeichnet, erscheinen in der Ausgabe des Wirtschaftsmagazins vom 16. März.

Im Zuge der Studie, die das Management-Beratungsunternehmen Hay Group durchführte, wurden Top-Manager, Führungskräfte und Analysten gebeten, 1.400 Unternehmen anhand von Kriterien wie Innovationskraft, Anlagewert und globale Wettbewerbsfähigkeit zu bewerten. Xerox belegte den ersten Platz in seiner Kategorie aufgrund von Schlüsselattributen wie Einsatz des Firmenvermögens, Qualität des Managements und Wahrnehmung der sozialen Verantwortung.

„Xerox genießt ein so hohes Ansehen nicht zuletzt durch unsere wichtigsten Aktivposten: unsere Mitarbeiter, unsere Marke und unsere Innovationskraft", erläutert Anne Mulcahy, Chairman und Chief Executive Officer von Xerox. „Wir investieren in dieses Renommee, wir pflegen es und wir wissen, dass jeder einzelne Mitarbeiter von Xerox zu dem Bild beiträgt, das wir dem Markt vermitteln."

Lohn der Tradition
„Diese klare Bestätigung unserer Reputation in der Geschäftswelt erfüllt uns mit großem Stolz. Sie ist auf unsere langjährige Tradition zurückzuführen, hochwertige Serviceleistungen und modernste Technologie zu liefern. Getragen wird dies durch das Engagement unserer Mitarbeiter für das lokale Umfeld, in dem sie arbeiten und leben", so Mulcahy weiter. „Ebenso bedeutend ist, dass wir mit dieser Anerkennung als ‚Most Admired Company' in unserer Branche neue Standards setzen, was die Wertschöpfung für alle unsere Stakeholder anbetrifft."

„Jedes Unternehmen, das in Zeiten der schlimmsten Rezession seit 75 Jahren gute Ergebnisse vorlegen und seine Reputation wahren kann, ist wohl beeindruckender als der bester Performer in der Phase eines Booms", kommentiert Geoff Colvin, Chefredakteur von FORTUNE, in seinem Begleitartikel im Magazin die Resultate. „Vor dem Hintergrund, dass Reputation nur schwer zu erringen ist, ist sie so wertvoll wie noch nie - und in Zeiten des wirtschaftlichen Umbruchs ist Renommee flüchtiger als je zuvor."

Details der Studie können ab sofort online unter http://www.fortune.com nachgelesen werden.