Xerox bietet Managed Print Services

Xerox bietet Managed Print Services

NEUSS, April 22, 2009

Xerox gibt die Einführung der Xerox Print Services bekannt, einer neuen Lösung der Xerox Managed Print Services, die speziell auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zugeschnitten ist. Xerox Print Services beinhalten Dienstleistungen und Tools, um mittelständischen Unternehmen eine Bewertung der Leistungsfähigkeit ihrer aktuellen Druckumgebung, eine Performance-Optimierung der Druckernetzwerke und ein effizientes Management der Druckerinfrastruktur, unabhängig von Herstellern und Gerätetypen zu ermöglichen. Dadurch entstehen für den Endverbraucher geringere Druck- und Kopierkosten, ein niedriger Aufwand für den IT-Support sowie ein gesteigertes Produktivitätsniveau durch die effiziente Nutzung unterschiedlicher Druckplattformen. Das Angebot ist ab Juni in Deutschland und über das weltweite Netzwerk von Xerox Channel-Partnern erhältlich.

Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts IDC kaufen Unternehmen ab 100 Mitarbeitern jährlich weltweit über vier Millionen Geräte, drucken 600 Milliarden Seiten und geben über 20 Milliarden US-Dollar für technische Büroausstattung pro Jahr aus. Das Institut geht davon aus, dass mehr als 60 Prozent aller europäischen KMU im Jahr 2009 den Einkauf einer Managed Print Service Lösung in Erwägung ziehen werden. Trotz der aktuellen wirtschaftlichen Lage prognostiziert IDC ein Wachstum des Marktes für Managed Print Services bis 2011 auf ein Volumen von 7,2 Milliarden US-Dollar.

„Unsere Studie zeigt, dass ein durchschnittliches Unternehmen in Westeuropa pro Mitarbeiter etwa 300 Euro jährlich für die Beschaffung von Druck- und Imaginglösungen ausgibt", so Matt Marshall, Programme Director für Research and Consulting, Europäische Imaging- und Hardwarelösungen bei IDC. „Diese Zahl ist in einigen Industrien jedoch deutlich höher. So liegen beispielsweise die durchschnittlichen Ausgaben in wissensintensiven Arbeitsumgebungen jährlich bei circa 740 Euro pro Mitarbeiter."

Basierend auf Studien und Erfahrungswerten aus der Zusammenarbeit mit großen Unternehmen hat Xerox herausgefunden, dass ein Großteil der Firmen keinen genauen Überblick über die Kosten ihrer Druckvorgänge hat und mehr als die Hälfte der Kosten für Dokumentenoutput nicht durch die eigentliche Hardware verursacht werden. Mit den Xerox Print Services erhalten mittelständische Unternehmen nun Unterstützung durch ausgewählte Handels- und Lösungspartner von Xerox in der Evaluation ihrer Druckumgebungen, der Leistungssteigerung ihrer Druckernetzwerke, sowie im kosteneffizienten Management ihrer Druckinfrastruktur. Das Xerox Partner-Programm garantiert Kunden einen festen Ansprechpartner für das gesamte Management der Dokumentenproduktion - sowohl für Xerox-Drucker als auch für Geräte anderer Hersteller. Dieser Ansatz senkt die Druck- und Kopierkosten für die Anwender, sorgt für einen geringeren Aufwand im IT-Support und steigert die Gesamtleistung des Netzwerks.

„Der große Vorteil einer Managed Print Services Lösung liegt in der Kostensenkung", sagt Shaun Pantling, Director und General Manager bei Xerox Global Services Europa. „Das derzeitige wirtschaftliche Klima veranlasst unsere Kunden dazu, nach Kosteneinsparpotenzialen zu suchen. Neben den Kosten steht für die Anwender aber auch das Thema Nachhaltigkeit im Fokus."

„Xerox legt bereits seit über 50 Jahren den Schwerpunkt auf Services. Die Xerox Office Services wurden vor 12 Jahren als spezielle Dienstleistung für große Geschäftskunden eingeführt. Dabei betreut Xerox über zwei Millionen Geräte, von denen rund die Hälfte von anderen Herstellern stammt. Seit einigen Jahren sind kleine und mittlere Unternehmen als Kundengruppe ein fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Wir möchten unsere Kompetenzen in den Managed Print Services nun auch auf unsere Partner und kleinere Kunden ausweiten und so maßgeblich zu deren Wertschöpfung beitragen", kommentiert Pantling weiter.

Um in das Programm aufgenommen zu werden, müssen Xerox Partner einen umfassenden Akkreditierungs- und Zertifizierungsprozess durchlaufen. Der Prüfungsprozess beinhaltet die vier Phasen der Managed Print Services: Evaluierung, Planung, Implementierung und Management. Die Channel-Partner können Zertifizierungen in den Bereichen Vertrieb, der Planung und Architektur der Lösung, sowie für die Qualität ihrer Leistungserbringung erhalten.

Als Teil des Managed Print Services Portfolio für den Channel bieten die Xerox Print Services den Partnern die Flexibilität, ihre Services unter der eigenen Marke zu vertreiben, wobei sie aber auf eine gemeinsame Technologieplattform und ein weltweites Netzwerk zurückgreifen können, das von Xerox gestellt wird. Als grundlegenden Bestandteil der herstellerunabhängigen Managed Print Services Lösung können zertifizierte Partner außerdem Produkte von anderen Herstellern in ihre Lösungen integrieren.

„Um es auf den Punkt zu bringen - Unternehmen müssen ihre Kosten reduzieren und ihre Effizienz steigern", so Paul Gallagher, Director beim Xerox Distributor Bytes Document Solutions. „Unsere Kunden erwarten nach ihrer Investition in die Hardware eine hohe Leistung. Mit den Xerox Print Services unterstützen wir unsere Kunden dabei, ihre bestehende Infrastruktur bestmöglich zu nutzen und um Xerox Systeme zu erweitern, wo immer es den Anforderungen am besten gerecht wird. Xerox ermöglicht es uns so, unabhängige, langfristige und profitable Beziehungen zu unseren Kunden aufzubauen."

Preis und Verfügbarkeit
Xerox Print Services ist eine auf Pauschalen basierte Dienstleistung - Kunden zahlen ausschließlich für die Software und Services, die sie auch in Anspruch nehmen. Xerox stellt die technischen Tools zur Verfügung, wobei die Partner den Service liefern und ausführen. Das Xerox Print Services Programm ist in ganz Europa verfügbar. In Deutschland ist die Lösung ab Juni bei Xerox und ab dem dritten Quartal 2009 über ausgewählte und zertifizierte Xerox Print Services Partner erhältlich.