Auf der FESPA 2014 zeigt Xerox den IJP 2000

Auf der FESPA 2014 zeigt Xerox den IJP 2000

15 Mai 2014

Auf der FESPA 2014 zeigt Xerox den IJP 2000 mit Web-to-Print-Lösung XMPie StoreFlow

Neuss —

Auf der FESPA 2014, die vom 20. bis 23. Mai in München stattfindet, präsentiert Xerox das Großformatdrucksystem Xerox Wide Format IJP 2000 (Stand B2-360). Außerdem werden die Xerox 7142 sowie Endverarbeitungslösungen von Gera (Falter) und Fotoba (Schneidesystem) zu sehen sein.

Automatisierung macht auch vor dem Großformat nicht halt. So wird der Xerox IJP 2000 in Verbindung mit der Web-to-Print Lösung XMPie StoreFlow vorgestellt. Mit integrierter Prepress-Automatisierung sorgt StoreFlow für einen effizienten, umfassend automatisierten Workflow ohne Bedienereingriffe. Hierfür lädt der Anwender entweder seine eigenen statischen Dokumente komfortabel hoch oder wählt variable Dokumente aus einem Web-Shop-Katalog aus und gibt sie in Auftrag. Je nach individuellen Einstellungen des Druckdienstleisters wird dieser dann vollautomatisch erstellt.

„Der Xerox IJP 2000 setzt neue Maßstäbe in Bezug auf Geschwindigkeit und bietet Anwendern damit einen großen Wettbewerbsvorteil", sagt Iris Hagemann, Marketing Manager Graphic Communications bei der Xerox GmbH. „Zu den Hindernissen bei Druckaufträgen im Großformat gehört häufig, dass sie Arbeitsprozesse deutlich verlangsamen können und dadurch weniger rentabel sind. Deshalb haben wir unseren neuen Großformatdrucker auf einen ununterbrochenen Betrieb ausgelegt."

Die Hauptmerkmale des IJP 2000 Single Pass-Systems sind: